Skip to main content

GROSSE FREIHEIT NR. 7: Seemannsfilm mit Hans Albers




Noch waehrend des Zweiten Weltkrieges ist der Unterhaltungsfilm "GROSSE FREIHEIT NR. 7" 1943-44 im damaligen Protektorat Boehmen und Maehren als erster Farbfilm nach dem neuen AGFA-System gedreht worden. Kaum war der Streifen fertiggestellt, erlag er aber auch schon der Zensur. Die deutschen Machthaber jener Zeit wollten drahtige Seeleute, keine Dirnen und Saufnasen. Das Auffuehrungsverbot erstreckte sich allerdings nicht auf die okkupierten Gebiete, denn die Reichsfuehrung wollte zumindest Kasse machen. Immerhin hatte das Propagandaministerium an die 2 Mio. Reichsmark zur Verfuegung gestellt. So fand denn auch die Urauffuehrung im Dezember 1944 in Prag statt, wohingegen der Film erst nach der bedingungslosen Kapitulation von den Alliierten generell erlaubt wurde und ab September 1945 mit immensem Erfolg in den Lichtspielhaeusern zur Darbietung kam:

Hannes (Hans Albers) ist aufgrund seiner herausragenden Gesangskuenste eine besondere Attraktion auf St. Pauli und lockt viele Besucher an, die extra wegen ihm kommen, um die musikalischen Auftritte zu geniessen. Als sein Zwillingsbruder im Hafenkrankenhaus verstirbt, verspricht er, sich um dessen Freundin Gisa (Ilse Werner) zu kuemmern. In der Folge verliebt er sich in sie, doch Gisas Herz gehoert schon einem Werftarbeiter, was zu tiefgreifenden Problemen fuehrt...


Run time 105 minutes 48 seconds
Audio/Visual sound, color


Reviews

Reviewer: dumpster diver - - May 12, 2013
Subject: GREAT FILM
This film is great!Beautifly photographed,
music,and a lot of style.
I don't speak germam.can someone tell me
who that lady with the turban thing and
grinder.And maybe subtiltles,
Watch this film!



In Collection
Feature Films
In Collection
Movies
Uploaded by
Kaisermail
on 6/19/2011
Views
6,802
Favorites
3
Reviews
1